Projekt: Gruppe Oldenburger Flossenfreunde
  Eigene Referenzen
 

Ich habe mein Schwimmtraining mit der Flosse begonnen und habe einiges damit erreicht! Was genau wann passiert ist, erfahrt ihr hier! Zwar gibt es hier einige Wiederholungen, aber auch Neues zu erfahren!

- Bis November 2013 war ich Nichtschwimmer! 

- Ich fing an, mit einem Nixen-Kostüm zu Schwimmen. 

- Ich besogte mir eine Schwimmbrille und ein Schwimmbrett. 

- Ich schaute mir die Bewegungen aus einer bekannten Serie an und ahmte sie nach.

- Ich traute mich immer mehr, im Wasser zu Tauchen und ließ das Band am Schwimmbrett immer mehr los.

- Ich Schwamm und Tauchte dann ohne Brett.

- Ich intensivierte mein Training und übte mehrmals das Schwimmen und Tauchen mit der Flosse.

- Ich besuchte bei "Meerjungfrau Natalie-Live" einen Meerjungfrauen Apnoe-Spezialkurs, um auch zu wissen was man tun muss, um länger die Luft unter Wasser anhalten zu können! Durch das darin enthaltene Training betrug meine derzeit gemessene Tauchzeit: 1,33 Minuten!

- Ich lernte "Doriell" kennen und beuchte ihre Meerjungfrauen Schnupperkurse in Hamburg.

- Ich trainierte das Nixen-Schwimmen auch privat im Schwimm- oder Freibad.  

- Ich lernte "Anke Jellinghaus" kennen und besuchte zuerst einen Meerjungfrauen-Schnupperkurs und im Anschluss einen richtigen Meerjungfrauen Kurs! Dieser dauerte eine ganze Woche und ein Tag davon hatte man Freizeit. In diesem Kurs habe ich es geschafft, mein erstes Abzeichen, das "Seepferdchen" zu erhalten! Zusätzilich bekam ich für den bestandenen "Meerjungfrauen-Bronze-Kurs" eine Urkunde! Das war am 01.08.2015!




- Ich besuchte weitere "Schnupperkurse" bei "Doriell" um noch sicherer zu werden.

- Ich besuchte einen weiteren "Meerjungfrauen Apnoe-Spezialkurs" um meine gelernten Übungen und das Training zu vertiefen. Somit lernte ich den Umgang mit einem Unterwasser-Fotografen kennen und das zusammen Agieren und Posieren im Wasser. Durch große Ringe Tauchen, seitliches Tauchen und ein Langstrecken-Tauchen, indem ich eine 25 Meter-Bahn, ohne Luft zu holen, durchgetaucht bin!

- Ich trainiere weiterhin privat im Schwimm- oder Freibad und kann inzwischen sicher eine Wassertiefe von 3,80 m erreichen! Ich verzichte im Schwimm- und Freibad immer öfter auf "Hilfsutensilien", wie Tauchermaske, oder Schwimmbrille und Nasenklammer! Ich Schwimme mit der Flosse inzwischen auch im See!

- Es gibt ab sofort NEU: Keine Aktion, oder Training, OHNE voriges Aufwärmen, Dehnen und Atemübungen!

- Das Training soll intensiviert werden, sodass bald das nächste Abzeichen, das "Bronze-Abzeichen" oder auch "Freischwimmer" erreicht werden kann. Sobald ich es erreicht habe, wird es hier bekannt gegeben!

- "Die letzte Hürde" ist für mich, eine Wassertiefe von 3,80 m zu erreichen, um somit auch im tiefen Wasser sicher zu sein und im Notfall anderen helfen zu können. Das ist zwar nicht direkt meine Aufgabe, da ja immer Bademeister oder Rettungsschwimmer vor Ort sind. Aber ich will eine kleine Sicherheit bieten, damit es vielleicht dann möglich ist, selber Meerjungfrauen-Kurse anbieten zu können! (Siehe oben!) Ob eine Schulung ausreicht ist noch unklar! Eigentlich benötige ich dazu ein Studium, um eine Anerkennung als "Pädagoge" zu erhalten.

- 24.11.2017: Ein Schwimmkurs ist (laut örtlichen Bademeister) nicht notwendig! (Zitat: "Du kannst Schwimmen! Das habe ich hier gesehen! Es fehlt dir lediglich die Kondition!") Ein eigenes Training zur Erlangung höherer Kondition wird angestrebt! (Mehr Muskelkraft in den Armen aufbauen, durch Liegestütze, evtl. Hanteln heben und mehr Kraft in den Beinen durch Joggen, bzw. Treppen laufen!) Ziel: Das Bronze-Abzeichen! 

- Eigentlich wären eigene Meerjungfrauen-Kurse nur möglich, wenn ich mich weiter steigern würde. Also ich müsste dann das "Silber-Abzeichen" absolvieren. Ich habe gehört, dass dann schon ein "Rettungsschwimmer-Kurs" absolviert werden kann. Dann wäre die Einführung eines eigenen Meerjungfrauen-Kurses möglich! Allerdings muss dieser "Rettungsschwimmer-Kurs" alle 2-3 Jahre wiederholt werden.

- Es wäre auch aber eine weitere "Laufbahn" möglich, um das Ziel von eigenen Meerjungfrauen-Kursen zu erreichen. Das dauert aber länger und beinhaltet eine richtige Ausbildung! Dazu müsste ich nach abgeschlossenem "Silber-Abzeichen", das "Gold-Abzeichen" absolvieren. Danach wäre es möglich, sich bei der DLRG zu bewerben, um eine Ausbildung zum Bademeister zu beginnen! Diese Ausbildung dauert 3 Jahre und zum Schluss dürfte ich sogar in das Schwimmbad, um dort offiziell meine eigenen Kurse anzubieten. Das wäre mein absoluter Traum! Ich werde mal sehen, wohin mein Weg mich führt und was sich für mich ergibt. Natürlich werde ich es mitteilen, sobald sich mehr für mich und mein Projekt getan hat!



 
  Heute waren schon 1 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=